Bankenverbände fordern Entlastung für kleine Banken

-
04. April 2019
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Das Bankenpaket zielt auf eine Änderung von vier wichtigen EU-Regelwerken (CRR, CRD, BRRD und SRMR) ab. Das Ziel des Gesetzgebers ist es dabei, den Bankensektor widerstandsfähiger zu positionieren und zugleich die heterogenen Regelwerke in Europa weiter zu vereinheitlichen. Eine wichtige Frage in diesem Zusammenhang ist die nach der Proportionalität. Denn gerade kleine und mittelständische Banken leiden unter der Vielzahl der Regulierungsvorschriften.

Die Kritik an der hohen Regulierungsdichte, die bei kleineren und mittleren Banken viel Aufwand und überdurchschnittlich hohe Kosten verursacht, ist auch ein Aufhänger im gemeinsamen Positionspapier, das der Bundesverband deutscher Banken gemeinsam mit den Verbänden aus Dänemark, Italien, Kroatien, Luxemburg, Österreich, Polen, Slowakei und Slowenien veröffentlicht hat. In den Heimatländern dieser Verbände sind mehr als 80 Prozent der kleinen und mittleren Banken in Europa ansässig.

Auch wenn erste Maßnahmen zur Entlastung dieser Institute im europäischen Bankenpaket festgeschrieben wurden, sind weitere Schritte notwendig, heißt es in der Erklärung. Das gelte z. B. für das Meldewesen und die Vergütungsregelungen. Dabei soll die „sinnvolle Regulierung“ nicht zurückgedreht werden. Für gleiche Risiken müssten auch weiterhin einheitliche Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen gelten. Allerdings seien viele Maßnahmen mit Blick auf die Größe der Institute nicht sinnvoll und trügen auch nicht zur Finanzmarktstabilität bei. „Aufwand und Ertrag stehen insofern in gar keinem Verhältnis“, kritisieren die Bankenverbände.

So verursachen beispielsweise die enormen Meldeanforderungen einen riesigen Aufwand, der aber nur sehr wenig zur Stabilität der Finanzmärkte beitrage. Daher unterstützen die Verbände nachdrücklich, dass die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA das Mandat erhalten hat, Empfehlungen zur Reduzierung der Meldeanforderungen zu erarbeiten“, teilten die Verbände mit. In einem weiteren Beispiel gehen sie auf die Vergütungsregeln ein. Davon seien nur ganz wenige große Institute betroffen. Trotzdem müssten alle Institute diese komplexen Regeln mit gleich hohem Aufwand umsetzen. (kra)

Das komplette Positionspapier kann hier eingesehen werden.

Bildquelle: ©vvvita | istockphoto.com